Wirtschaft

Warum wirtschaften wir ?

 

Wirtschaften wir, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln? Wirtschaften wir, um auf dem Weltmarkt zu bestehen? Oder wirtschaften wir, um die Aktienkurse steigen zu lassen? Für manche Menschen mögen die genannten Gründe ihr persönlicher Sinn des Wirtschaftens sein, für die Vielzahl der Menschen ist die Wirtschaft jedoch der gesellschaftliche Raum, in dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten.

 

Menschen wirtschaften, weil sie Bedürfnisse haben, die sie (sich) erfüllen wollen. Essen, Wohnen, Bildung, Kultur, Vergnügen und Reisen – dies und vieles mehr ist nicht einfach so vorhanden und nutzbar. Diese Güter und Leistungen sind für uns nur nutzbar, weil andere Menschen sie für uns ermöglichen: Indem sie wirtschaften. Weil wir wirtschaften!

 

Wir wirtschaften also aus Notwendigkeit, denn ohne Wirtschaft gibt es keine Versorgung. All die Produkte und Annehmlichkeiten des (modernen) Lebens wären ohne unser Wirtschaften nicht vorhanden und nicht nutzbar.

 

Darüber hinaus ist es ein menschlicher Wunsch, kreativ und produktiv tätig zu sein. Die Befriedigung durch erfolgreiche Ergebnisse im Arbeitsprozess sind für die meisten Menschen genauso wichtig, wie die Zusammenarbeit mit anderen Menschen. "Wirtschaften" ist der Sammelbegriff für diese Tätigkeiten.

 

Wir wirtschaften also aus zwei Gründen:

  •   aus Notwendigkeit, denn ohne Wirtschaft keine Versorgung
  •    aus dem menschlichen Wunsch, kreativ und produktiv tätig zu sein    und    dem eigenen Leben einen Sinn zu geben

(Auszug aus www.regionaletwicklung.de)

Wirtschaft in D.-Kaltenbrunn

Aufgrund der in den letzten Jahren positiven wirtschaftlichen Entwicklung von Österreich, hat sich dieser Trend  auch in unserer Gemeinde gezeigt.

 

Leider haben die jeweiligen Gemeindeverantwortlichen viel zu spät erkannt, das ohne ausreichend Wirtschaft, sich die Gemeinde nicht so weiter entwickeln kann wie es notwendig ist, um z.B.:die Abwanderung zu stoppen oder die Finanzkraft der Gemeinde langfristig zu stärken!

 

Für  Pro KaRo-Brunn  ist das Thema Wirtschaft von höchster Priorität, welches nur in Zusammenarbeit mit entsprechenden kompetenten Beratungsfirmen, Organisationen etc. realisiert werden kann!

Entwurf -  Vision Wirtschaftsraum S7

Entwurf Wirtschaftsraum S7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Masterplan für das Gewerbegebiet

Ein wesentlicher Faktor für unsere Lebensqualität sowie für eine positive Entwicklung (Abwanderungsstopp), sind Arbeitsplätze in unserer Region bzw. vor Ort.

Diese sollten daher mit  höchster Priorität forciert werden. Leider ging bis jetzt die Entwicklung des Gewerbegebietes nur schleppend voran. Bereits 2003 haben ortsansässige Firmen die Gemeindeführung aufgefordert ihnen Gewerbeflächen zur Verfügung zu stellen. Erst ca. 4 Jahre später erfolgte   der Beschluss ein Gewerbegebiet zu schaffen. Danach hat es noch weitere 6 Jahre gedauert, bis im April 2016 ein Masterplan erstellt wurde.

Wir haben uns seit 2013 daher mit Nachdruck für eine strukturierte und vorausschauende Planung eingesetzt. Ergebnis dieser Aktivität war, dass nun ein verbindlicher Plan vorliegt.

 

Kennzahlen:

     > Gesamte Erweiterungsfläche (Abschnitte 2 - 4):              ca. 47.000 m²

     > Nutzfläche für Gewerbegrundstücke:                                ca. 41.000 m²

     > Gesamtkosten für Grundstückskauf + Infrastruktur:        ca. € 1,1  Mio.

     > Kosten je m² Nutzfläche:                                                      ca. € 27,- 

     > 3 Preiszonen für den Erwerb von Gewerbegrundstücken 

  

Weiter abzuklären ist,  wie die Finanzierung sowie die zeitliche Realisierung erfolgen sollten. Auch das wichtige Thema offensive  Werbung sowie eine professionelle  Präsentation des Gewerbegebietes  ist noch erforderlich!

 

Anmerkung: Kosten für den Abschnitt 1 sind nicht berücksichtigt, da bereits umgesetzt.  

 

Layout: (Strukturplan u. Preiszonenübersicht) 

Strukturplan.jpg
JPG Bild 2.5 MB
Preiszonen.jpg
JPG Bild 3.1 MB